7. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

Bei der Veranstaltung heute abend waren über 30 Helferinnen und Helfer da und wir haben viele Aufgaben verteilt. Zum Thema Unterschriften sammeln sind dabei einige Fragen gestellt worden. Daher fasse ich wichtige Punkte zum Umgang mit den Sammelstellen nochmal wie folgt zusammen. Die Sammelstellen sollen eine wesentliche Stütze unseres Vorhabens sein. Deshalb muss das sauber laufen. 

  • Die entsprechende Sammelstelle (Geschäft, Praxis, …) sollte bereit sein, nicht nur die Listen auszulegen, sondern die Sammlung auch zu begleiten. Also: volle Listen sicher verwahren, sich melden, wenn die Vordrucke ausgehen etc. Es sollte immer  einen Ansprechpartner von unserer Seite geben.
  • Wenn Ihr eine neue Sammelstelle gewinnt, bitte schickt Name, Adresse und Öffnungszeiten an info@radentscheid-rosenheim.de  . Bitte teilt der Sammelstelle mit, dass diese Daten auf unserer Internetseite veröffentlicht werden. 
  • Bitte hinterlasst Euren Namen und Telefonnummer bei der Sammelselle. Bitte sammelt regelmäßig die ausgefüllten Listen ein und bringt ggfs. neue Listen mit

  • Es gibt Plakate mit der Aufschrift „Sammelstelle“, die z.B. ins Schaufenster gehängt werden können, Größe A3 oder A4, je nach Möglichkeit.
  • Ausgabestelle für die Unterschriftenlisten und Plakate ist der Bücher Johann, Gillitzer Str. 14, siehe auch auf radentscheid-rosenheim.de
  • Die Unterschriftenlisten sind als Flyer vorgefaltet. Bitte faltet sie auseinander mit der Unterschriftenliste nach oben gestapelt, bevor ihr sie in der Sammelstelle abgebt. Achtung, es gibt zwei Unterschriftenlisten:
    1) Die offizielle Liste für alle wahlberechtigten Rosenheimer Bürger ->bitte nur diese zu den Geschäften bringen
    2) Die Liste „Ich will auch“, auf der z.B. Bürger mit Wohnsitz außerhalb der Stadt Rosenheim oder Jugendliche unterschreiben können. Diese Listen wollen wir nur direkt an Schulen weitergeben und an Infoständen auslegen, wenn wir selber dabei sind.

  • Für die Gültigkeit der Unterschrift zählt das Datum, an dem wir die Unterschriften einreichen. Da wir noch nicht wissen, wann wir genügend Unterschriften gesammelt haben, sollten 17-Jährige oder Rosenheimer Neubürger auf jeden Fall auf der offiziellen Liste unterschreiben. Unterschriften auf der „Ich will auch“ Liste zählen nicht, auch wenn sie von Wahlberechtigen geleistet wurden! Sollte eine Unterschrift irrtümlich auf der offiziellen Liste landen, wird sie einfach vom Wahlamt bei der Überprüfung gestrichen; die übrigen Unterschriften auf der Liste bleiben gültig.

  • Die ausgefüllten Unterschriftslisten bitte bringen oder schicken an: Radentscheid Rosenheim, c/o Landschaftsarchitektur Stiegler, Chiemseestr. 47, 83022 Rosenheim.
  • Bitte volle Listen nicht zu lange liegen lassen, damit wir einen Überblick bekommen über den Rücklauf.

Parallel zu den Veranstaltungen am Samstag, den 05.10. und natürlich danach wollen wir mobile Sammelstellen an geeigneten Orten zeitweise einrichten, z.b. vor der Bahnhof, vor Geschäften und die Leute auf der Straße ansprechen. Dabei sollten wir als Radentscheid-Team erkennbar sein (am besten mit Plakat z.B. auf Radlanhänger und mit T-shirt und Logo) und mindestens als Zweiergruppe auftreten. Damit wir uns kruzfristig und auch spontan organisieren können, soll eine WhatsApp-Gruppe weiterhelfen. Wer beitreten will, schreibt bitte eine Mail an info@radentscheid-rosenheim.de.

Zum Schluss möchte ich mich über die gute Resonanz und großartige Hilfsbereitschaft bei Euch bedanken. Ich bin sicher, dass wir etwas bewegen!


Armin Stiegler
für den Radentscheid Rosenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.