18. Newsletter Radentscheid

jetzt biegen wir wirklich ein in die Zielgerade! Da gibt es natürlich noch einige wichtige Termine:

Am Freitag, den 24.1. von 14-18 Uhr auf dem Max-Josefs-Platz gibt es nochmal einen Infostand. Bitte meldet Euch, wenn ihr eine Stunde zum Sammeln übernehmen könnt.

Am Montag, 27.1. um 19.30 Uhr im Bildungswerk erwarten wir interessante Informationen zum Münchener und zu andern Radentscheiden bei dem Vortrag: Radentscheid – und dann?

Am Samstag, 1.2. ist dann letzte Gelegenheit zum Sammeln beim Friedenfest auf dem Luwigsplatz. Bitte baut auch die Sammelstellen am 1.2. ab und sorgt dafür, dass alle vollen und halbvollen Listen zu uns gelangen.

Am Donnerstag, den 6.2. um 16.45. Uhr vor dem Rathaus, Eingang Königsstraße, ist es dann soweit:

Wir übergeben die gesammelten Unterschriften an die Oberbürgermeisterin. Dazu sollten wir uns rechtzeitig um 16.30 Uhr aufstellen, damit die Coreografie klappt und wir pünktlich beginnen können. Wir hoffen natürlich auf möglichst große Beteiligung von Radfahrenden jeden Alters. Bitte kommt zahlreich! Die Presse und die Neurosenheimer werden dabei sein!

Gertrud und Armin Stiegler

für den Radentscheid Rosenheim

17. Newsletter Radentscheid

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde,

jetzt geht es in die Endrunde! In der ersten oder zweiten Februarwoche übergeben wir die Unterschriften an die Oberbürgermeisterin. Der genaue Termin wird gerade abgeklärt. Das heißt, dass wir jetzt möglichst bald alle im Umlauf befindlichen Unterschriftenlisten bei mir oder bei Bücher Johann abgeben sollten. Auch alle Sammelstellen müssen gegen Ende Januar abgeklappert werden.
Nachdem der Eingang der Unterschriften letztens abgeflaut ist, sollten wir es jetzt nochmal richtig anpacken. Sammeln heißt, die Leute auf der Straße aktiv ansprechen: da geht immer noch erstaunlich viel! Man kann sich eineln aufmachen oder in Gruppen; und es muss auch nicht die Fußgängerzone sein. Jedes passable Wetter kann genutzt werden, z.B. am Freitag nachmittag. Der Samstag wird wohl eher ungemütlich. Vorsichtshalber sollten wir aber nächsten Samstag, den 25.1. ab 11.00 Uhr für eine gemeinsame Sammelaktion reservieren.
Die Unterschriftenübergabe muss gut und medienwirksam inszeniert werden. Beim morgigen Stammtisch können wir Ideen sammeln und Aufgaben verteilen. Kommt und helft mit!
Wie angekündigt, finden ja kommenden Dienstag und am Montag darauf unsere Vorträge im Bildungswerk, Pettenkoferstraße 5, statt. Stefan Guggenbichler hat die Ankündigung wieder mal in ein tolles Plakat gegossen. Vielen Dank an Stefan! Ihr könnt es auch runterladen (homepage > Mitmachen > downloads) und an Freunde oder Bekannte schicken. Bitte helft mit, dass der Saal voll wird!
Armin Stiegler für den Radentscheid Rosenheim

16. Newsletter Radentscheid

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde, auf wiederholtes Betreiben von unserem Aktiven Dirk Langer gibt es eine kleine Verbesserung an der Panoramakreuzung zu vermelden: Radfahrer und Fußgänger müssen kein Grünlicht per Drucktaster mehr anfordern. Zumindest versuchsweise schalten die Ampeln nun automatisch bei jedem Umlauf auf Grün. Wir freuen uns mit Dirk.

Wie bereits angekündigt, lädt der Radentscheid Rosenheim im Januar zu zwei Vorträgen mit anschließender Diskussion ins Bildungszentrum Rosenheim ein:

Dienstag, 21.01.2020 um 19.30 Uhr

Verkehrswende – wie geht das?

Der Münchner Verkehrsexperte Paul Bickelbacher zeigt anhand von Beispielen aus München und verschiedenen europäischen Städten, wie ein verändertes Angebot im Straßenraum die Verkehrsmittelwahl beeinflusst und Innenstädte lebenswerter macht.

Montag, 27.01.2020 um 19.30 Uhr

Radentscheid – und dann?

Bernadette Felsch, Vorsitzende des ADFC Bayern, gibt einen Überblick über die bisherigen Radentscheide in Deutschland und erläutert, welche Fahrradinfrastruktur der ADFC und die Radentscheidbewegung fordern.
Katharina Horn verrät die Erfolgsgeheimnisse des Münchner Radentscheids und wie es in der Landeshauptstadt nach dem Unterschriftensammeln und der Übernahme durch den Stadtrat weiter geht.

Mit den beiden Veranstaltungen wollen wir bewusst über den Tellerrand des eigenen Radentscheids hinausschauen und hoffen, noch mehr Aufmerksamkeit für das Thema zu gewinnen.

Nun bedanke ich mich ganz herzlich bei allen Aktiven und Helfern für ihr Engagement in den letzten Wochen. Besonders erwähnen möchte ich die Gruppe, die sich im Vorgriff der Formulierung der Ziele gewidmet hat. Ohne diese Arbeit hätten wir kein sicheres Fundament, auf das wir das Bürgerbegehren aufbauen könnten. Die Mühen bei der Bearbeitung und manche Ehrenrunde, die wir dabei gedreht haben, sind mir noch gut in Erinnerung.

Wir wünschen allen schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr, wo wir die Initiative zu einer positiven Entscheidung bringen wollen!

Armin und Gertrud Stiegler

für den Radentscheid Rosenheim

15. Newsletter Radentscheid

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde,

also, das muss jetzt mal gesagt werden: Die notwendige Zahl der Unterschriften haben wir natürlich längst überschritten! Um wieviel, wollen wir noch nicht preisgeben, aber soviel ist sicher: es reicht locker. Mit uns muss man rechnen!

Mit der Übergabe der Unterschriften wollen wir aber noch eine Weile warten: erstens würde die Aktion im Vorweihnachtstrubel wohl nicht die nötige Aufmerksamkeit erfahren, zweitens können wir so noch eine zeitlang weitersammeln. Je mehr Unterschriften wir übergeben können, desto stärker wird der Druck auf Stadtrat und Verwaltung, die Ziele zu übernehmen, ob mit oder ohne einem Bürgerentscheid.

Wir wollen die Sammelaktion jedenfalls noch bis Ende Januar laufen lassen. Es lohnt sich immer noch, mit den Listen auf die Straße zu gehen: gestern stand ich vor einem Geschäft in Happing. Da strömen zwar bei weitem weniger Leute an einem vorbei als in der Fußgängerzone, dafür kann man fast jeden und jede ansprechen, über die Hälfte unterschreibt, und es sind fast keine Auswärtigen. Am Ende hatte ich 19 Listen voll!

Im Januar wollen wir noch zwei Vorträge mit Diskussion anbieten. Einen könnte Ihr Euch schon vormerken: am 21.01.20 berichtet uns ein Münchener Verkehrsexperte über Chancen und Möglichkeiten der Verkehrswende anhand von Beispielen aus anderen Städten. Der zweite Vortrag geht spezieller auf Fragen der Radverkehrspolitik und Maßnahmen zur Radverkehrsförderung ein. Nähere Info kommt noch.

Nutzt die Weihnachtsfeiern und die milderen Tage zum Sammeln. Es lohnt sich!

Euer

Armin Stiegler

für den Radentscheid Rosenheim

P.S. Die Fotos in diesem Newsletter habe ich auf der Klimademo am 30.11.2019 in Rosenheim aufgenommen.

14. Newsletter Radentscheid

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde,

der Blick über den Tellerrand zeigt, dass wir Teil einer großen Bewegung sind!
Immer mehr Menschen wollen der Klimaerwärmung gegensteuern, praktizieren eine gesunde und nachhaltige Lebensweise, kämpfen für die Erhaltung der Artenvielfalt, kaufen biologisch und artgerecht erzeugte Lebensmittel und setzen sich für die Verkehrswende ein, um die Treibhausgase endlich herunterzufahren. Schon als Zehnjähriger verblüffte mich unser Sohn mit dem Satz: Was gut ist für die Natur, ist auch gut für den Menschen.
Der erste Radentscheid 2015 in Berlin hat eine wahre Lawine losgetreten. Mittlerweile gibt es deutschlandweit in 32 Städten Radentscheide! Nach Berlin bekommt nun auch Nordrhein-Westfalen als erstes Flächenland ein Radverkehrsgesetz. Und in Bayern setzt sich der ADFC für ein Rad-Gesetz ein: https://www.radgesetz-bayern.de/

Und nun zum morgigen Event am Samstag, den 30.11.19: Wie angekündigt, findet um 14.00 Uhr im Mangfallpark Süd wieder ein Klimastreiktag statt, organisiert von Fridays for Future und Parents for Future.
Der Demonstrationszug durch die Stadt formiert sich im Park. Nach der Rückkehr gibt es im Park eine Kundgebung. Wir werden um 13.30 Uhr unseren Stand auf dem Vorplatz neben dem Arche-Café (Rathausstraße) aufbauen. Um viele Unterschriften sammeln zu können, sollten doch einige von Euch dabei sein. Ich vertraue auf Eure Hilfe.
Der nächste Stammtisch in der Vetternwirtschaft muss vom Donnerstag auf den Dienstag, den 03.12. um 19.30 Uhr vorverlegt werden. Alle sind herzlich eingeladen.
Und zuletzt: Deckt Euch rechtzeitig mit Unterschriftenlisten ein und nutzt Eure Weihnachtsfeiern zum Unterschriftensammeln!
Schöne Grüße
Armin Stiegler für den Radentscheid Rosenheim

13. Newsletter Radentscheid

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde, positive Meldung aus Regensburg: Die Forderungen des Radentscheids Regensburg wurden gestern vom Stadtrat übernommen!
Einstimmig wurde zunächst die Zulässigkeit des Begehrens beschlossen und anschließend mit einer großen Mehrheit die Übernahme der Forderung.
Michael Achmann, Sprecher der Initative, sagte: „Wir freuen uns, dass sich die Koalition dazu entschlossen hat, unsere Forderung zu übernehmen. Nun warten wir gespannt auf die Einladung zu einem ersten Treffen mit den Vertretern der Verwaltung, um sich über das weitere Vorgehen abzustimmen.“ Wir gratulieren den Regensburgern und werten das Ergebnis als starken Rückenwind für unsere Initiative. Grundlage für unseren eigenen Erfolg ist und bleibt eine möglichst hohe Zahl von Unterschriften. Bleibt bei der Stange und engagiert Euch. Wir haben eine dicke Chance, die müssen wir nutzen!

Kommt alle am Freitag, den 29.11.2019 um 14.00 Uhr in den Mangfallpark: Der Klimastreiktag mit Demonstrationszug durch die Stadt ist eine gute Gelegenheit, für unser Anliegen zu werben. Auch da werden wir mit einem Stand vertreten sein und einen Beitrag zur Kundgebung abliefern. Wir werden unseren Stand ab 13.30 Uhr aufbauen. Schöne Grüße
Armin Stiegler für den Radentscheid Rosenheim

12. Newsletter Radentscheid

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde,

das Wichtigste vorweg:

morgen, Freitag, der 15.11. treffen wir uns um 16.30 Uhr zu einem kurzen Strategiegespräch bei mir im Büro, Chiemseestraße 47. Wie geht es weiter? Interessierte sind herzlich eingeladen.

Unser  Infostand in der Fußgängerzone letzten Samstag war wieder recht erfolgreich. Auch die Teilnehmer der critical mass haben sich tapfer eingefunden, trotz des ungemütlichen Wetters.

Der Rücklauf der Unterschriften verlangsamt sich jetzt etwas. Umso wichtiger wird es, die Leute auf der Straße und im Bekanntenkreis aktiv anzusprechen.

Am Donnerstag, den 21.11. findet wieder der Stammtisch um 19.30 Uhr in der Vetternwirtschaft statt.

Freitag, den 29.11.2019 Klimastreiktag im Mangfallpark mit Demonstrationszug durch die Stadt. Auch da werden wir mit einem Stand vertreten sein und einen Beitrag zur Kundgebung abliefern..

Schöne Grüße und tausend Dank an alle Helfer,

Armin Stiegler

für den Radentscheid Rosenheim

Jugend für Radverkehr

Sonja Gintenreiter vom Stadtjugendring schreibt uns:

Lieber Armin und co.
erst einmal möchte ich Euch noch persönlich dafür danken, was für ein super Projekt ihr auf die Beine stellt 🙂
Ich bin stv. Vorsitzende vom Stadtjugendring Rosenheim und wir haben heuer ein Jugendbeteiligungsprojekt gestartet, vllt. habt ihr schon davon gehört. Natürlich war auch das Thema Radverkehr und -sicherheit sehr präsent. Und unsere Jugendlichen haben unter dem Namen „Verbesserung gegen RADlosigkeit“ einige Ideen zusammengetragen, die sich u.a. auch mit euren Forderungen decken. Wir sind gerade dabei die Ergebnisse weiterzuverfolgen…

11. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde,

kommenden Samstag, den 09. November, wollen wir wieder einen Infostand in der Fußgängerzone einrichten, diesmal höchstwahrscheinlich im Bereich vom Karstadt. Ich werde wieder mit der Radkutsche auftauchen und dann kanns ab 10.00 Uhr losgehen mit der Unterschriften-Jägerei.

Außerdem läuft am Samstag um 11.55 Uhr wieder eine critical mass, Abfahrt wie immer vom Ludwigsplatz. Dabei können und sollen möglichst viele mitfahren; es ist eine Art Radl-Demo, jedoch ohne ausdrücklichen Veranstalter. Bitte gebt die Info auch an Freunde und Verwandte weiter.

Diesen Donnerstag findet ja wieder der Stammtisch um 19.30 Uhr in der Vetternwirtschaft statt. Dennoch wäre es hilfreich, wenn ich bereits vorab Meldungen bekäme, wer in welchem Zeitraum den Stand besetzen kann.

Morgen sollte im RFO wieder ein kleines Interview mit mir zu sehen sein. Ich stelle dann den Link auf die Homepage.

Übrigens sangen die Neurosenheimer eine Radler-Strophe beim letzten Konzert im Happinger Bürgerhaus. Schaut auf die Homepage unter „Aktuelles“.

Übrigens konnten wir diese Woche die 50. Sammelstelle eintragen. Schön, dass der Einzelhandel so toll mitmacht!

Freitag, den 29.11.2019 Klimastreiktag im Mangfallpark der Demonstrationszug durch die Stadt. Auch da werden wir mit einem Stand vertreten sein.

Schöne Radlergrüße, und haltet noch ein wenig durch!

Armin Stiegler

für den Radentscheid Rosenheim