9. Newsletter Radentscheid

Liebe Radfreunde und Radfreundinnen,

mit Siebenmeilenstiefeln geht es voran! Die Zahl der Unterschriften auf den offiziellen Listen steigt kontinuierlich, ebenso die auf den „Ich will auch“-Listen für Kinder, Jugendliche und Leute aus den Nachbargemeinden. An 41 Sammelstellen im ganzen Stadtgebiet kann man seine Unterschrift leisten! Viele Leute aus dem Umland sprechen uns an, ob man die Aktion nicht auf den Landkreis ausweiten kann. Geht natürlich nicht, aber vielleicht gibt es ja bald Nachahmer in einzelnen Nachbarkommunen.

Trotz aller Erfolge müssen wir weiter aktiv bleiben und selbst sammeln gehen. Nicht alle Sammelstellen funktionieren wirklich. Daher die Bitte an alle Betreuer*innen der Sammelstellen: schaut gelegentlich nach, ob die Listen immer noch sichtbar ausliegen, und ob volle Listen einzusammeln sind. Die Sammelstellen, wo es gar nicht klappt, nehmen wir wieder aus der Liste.

Jede Sammelstelle sollte folgenden Standard haben:

– genügend offizielle Listen, aufgeschlagen zum A4-Format, im Klemmbrett, Kugelschreiber an Schnur am Klemmbrett. Zusätzliche Klemmbretter sind bestellt und kommen die nächsten Tage zu Bücher Johann.

– Tischaufsteller im A4-Format mit Plakatausdruck „Sammelstelle – hier unterschreiben“. Diese sind ebenfalls bestellt.

– Zusätzliche Info-Karten in Postkartengröße zum Mitnehmen: liegen bei Bücher Johann.

Bitte hinterlasst auch Euren Namen mit Telefon und/oder mail-Adresse bei den Sammelstellen, damit die Sammelstelle Euch bei Unregelmäßigkeiten erreichen kann.

Die Info-Karten kann man auch beim mobilen Sammeln verteilen, oder an geparkten Rädern auf den Gepäckträger klemmen. Wir haben sehr viele!

Generell sind wir dankbar, wenn volle Listen zeitnah an uns zurückgegeben oder geschickt werden. Das gilt auch für halbvolle, wenn die baldige Ergänzung nicht absehbar ist. Nur so haben wir einen Überblick über den Erfolg.

Kommenden Samstag, den 26.10.19 werden wir wieder mit einem Radentscheid-Stand in der Innenstadt vertreten sein. Die genaue Lage kann man der Homepage unter „Termine“ entnehmen, wenn wir das geklärt haben. Das Wetter wird voraussichtlich deutlich besser sein als vor zwei Wochen. Wer dabei sein kann, melde sich bitte bei mir, damit wir den Stand möglichst zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr durchgängig besetzen können, Aufbau ab 9.30 Uhr. Auch brauchen wir unbedingt ein tolles Foto mit vielen „Aktiven“. Darum kommt bitte möglichst zahlreich um 12.00 Uhr zum Stand, natürlich im „Radentscheid-Outfit“.

Vom Radlbauer München bekommen wir ein Lastenfahrrad als zusätzlichen Blickfang.

Für die Homepage könnten wir noch weitere Fotos von Euch brauchen mit einem kurzen Satz: „Ich unterstütze den Radentscheid, weil……“. Wer rafft sich auf?

Nächster Stammtisch am 07.11.19 um 19.30 Uhr, weitere Stammtische jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat, jeweils 19.30 Uhr in der Vetternwirtschaft.

Bitte vormerken: Am Freitag, den 29.11.2019 ist wieder Klimastreiktag im Mangfallpark mit einem Demonstrationszug durch die Stadt. Auch da werden wir mit einem Stand vertreten sein.

klingelnde Radlergrüße,

Armin Stiegler

für den Radentscheid Rosenheim

8. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

Eine Woche nach unserem Auftakt in der Fußgängerzone ist die Aktion für bessere und mehr Radwege auf volle Touren gekommen. Dank guter Presse und Berichterstattung im Bayerischen Rundfunk und RFO und natürlich dank der aktiven Mithilfe vieler Unterstützer haben wir inzwischen schon ein Drittel der notwendigen Unterschriften erreicht!

Und dabei geht es erst richtig los: Täglich kommen neue Sammelstellen dazu, so dass wir Mühe haben, die Homepage aktuell zu halten. Im Moment sind es 32 Sammelstellen quer über das ganze Stadtgebiet verteilt. Das ist unglaublich!

Auch mobile Sammler haben schon viel Erfolg gehabt, z.B. an der Bahnhofs-Südseite und am Grünen Markt. Das Sammeln macht echt Spaß, viele kommen von sich aus auf einen zu und bedanken sich für das Engagement. Wer also Lust und Zeit hat, kann sich gerne beteiligen. Listen und Klemmbretter gibt es bei Bücher Johann in der Gillitzerstraße. Voraussichtlich ab Dienstag gibt es nochmal jede Menge Info-Karten im A6-Format, die man an den Sammelstellen und beim mobilen Sammeln verteilen kann. Darauf sind die Basics abgedruckt, die Ziele, die Homepage und wie die Sammelstellen zu finden sind. Bedient Euch.

Überhaupt die Homepage www.radentscheid-rosenheim.de: Werft mal wieder einen Blick rein, sie ist mittlerweile ganz schön gewachsen, z.B. Hintergrund, FAQs, Downloads. Und seht mal unsere Unterstützer! Sie sind mittlerweile eine breite Front. Das freut uns.

In unserem Büro liegen noch viele Plakate im A0-Format (1.18 x 84 cm). Ein Teil davon ist auf dünne Plakatträgerplatten aufgezogen – sie eigenen sich gut dazu, einen Radanhänger bei mobilen Sammelaktionen wirkungsvoll aufzupeppen. Mein Rad mit Hänger kann man sich zum Sammeln ausleihen. Wer die Möglichkeit hat, ein solches Plakat straßennah, aber unter Dach, aufzuhängen, darf sich gerne bei mir oder über die info@radentscheid-rosenheim.de melden.

Übrigens: Ab sofort treffen wir uns zu einem offenen Stammtisch in der Vetternwirtschaft, und zwar jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr. Erster Stammtisch ist also schon kommenden Donnerstag. Da können wir uns austauschen, organisieren und Ideen einbringen. Denn selbst wenn es gut angelaufen ist, haben wir unser Ziel noch lange nicht erreicht: Nicht die nötigen 2.700 Unterschriften, sondern mindestens doppelt so viele sollten wir uns als Marke setzen! Nur durch eine wirklich breite Unterstützung des Bürgerbegehrens haben wir eine echte Chance, ein Umdenken auf breiter Front zu bewirken. Wir haben dazu genügend Zeit und sollten die Unterschriften erst dann übergeben.

Noch ein paar Worte zum Sammeln:

Wenn Ihr eine Sammelstelle gefunden habt, meldet uns bitte den vollständigen Namen, die Adresse und die Öffnungszeiten, wenn die Stelle als Unterstützer veröffentlicht werden möchte, auch das Logo. Wir versuchen, alles zeitnah auf die Homepage zu stellen. Bitte überprüft nach ein paar Tagen, ob wir es richtig übernommen haben. Ganz wichtig ist die Betreuung der Sammelstelle selbst: liegen die Listen richtig aus, kümmert sich wer um volle Listen, reicht der Nachschub, liegt ein Kugelschreiber bereit usw.? Hilfreich ist entweder ein Klemmbrett oder ein Schnellhefter, damit die Blätter nicht lose herumliegen.

Ein Problem sind leider noch die Schulen, welche die Unterschriftenlisten aufgrund einer städtischer Anweisung nicht auslegen dürfen (politische Neutralität). Hier wäre es wichtig, Kontakte zu Lehrern, Eltern und Schülern (z.B. fridays for future) zu finden. Sichere Radwege sind nicht zuletzt für Schüler und Auszubildende wichtig, auch wenn diese nicht offiziell unterschreiben dürfen. Bitte nutzt Eure Kontakte, Bekannte und Freunde.

Bitte vormerken: Am Freitag, den 29.11.2019 ist wieder Klimastreiktag im Mangfallpark mit einem Demonstrationszug durch die Stadt. Auch wir werden da mit einem Stand vertreten sein.

Zum Schluss möchte ich mich im Namen des ganzen Teams bei allen Aktiven bedanken. Ohne Euch ginge es nicht. Vielen herzlichen Dank!

Mit Radlergrüßen,
Armin Stiegler
für den Radentscheid Rosenheim

Der Radentscheid läuft…

Bei strömendem Regen startete am Samstag, den 5. Oktober, die Auftaktveranstaltung für das Bürgerbegehren „Radentscheid Rosenheim“. Trotz widriger Witterung waren sehr viele Bürger spontan bereit, sich in die aufgelegten Listen einzutragen. Auf einem großen Leintuch konnten Kinder ihre Wünsche aufmalen, für Simmung sorgte Emmeram Heringer auf seinen Stelzen. Schließlich startete die erste Rosenheimer „Kidical Mass“, eine Fahrrad-Demo, zu der besonders Kinder mit ihren Eltern aufgerufen waren, um einmal geschützt von der Polizei die neuralgischen Strecken in der Innenstadt abzuradeln. An die 100 Teilnehmer hatten sich gut gegen den Regen gerüstet und radelten in guter Stimmung durch die Stadt.

Jetzt gilt es, den gelungenen Start weiterzutragen und in den nächsten Wochen möglichst viele Unterschriften zu sammeln, um politisches Gewicht zu gewinnen!

7. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

Bei der Veranstaltung heute abend waren über 30 Helferinnen und Helfer da und wir haben viele Aufgaben verteilt. Zum Thema Unterschriften sammeln sind dabei einige Fragen gestellt worden. Daher fasse ich wichtige Punkte zum Umgang mit den Sammelstellen nochmal wie folgt zusammen. Die Sammelstellen sollen eine wesentliche Stütze unseres Vorhabens sein. Deshalb muss das sauber laufen. 

  • Die entsprechende Sammelstelle (Geschäft, Praxis, …) sollte bereit sein, nicht nur die Listen auszulegen, sondern die Sammlung auch zu begleiten. Also: volle Listen sicher verwahren, sich melden, wenn die Vordrucke ausgehen etc. Es sollte immer  einen Ansprechpartner von unserer Seite geben.
  • Wenn Ihr eine neue Sammelstelle gewinnt, bitte schickt Name, Adresse und Öffnungszeiten an info@radentscheid-rosenheim.de  . Bitte teilt der Sammelstelle mit, dass diese Daten auf unserer Internetseite veröffentlicht werden. 
  • Bitte hinterlasst Euren Namen und Telefonnummer bei der Sammelselle. Bitte sammelt regelmäßig die ausgefüllten Listen ein und bringt ggfs. neue Listen mit

  • Es gibt Plakate mit der Aufschrift „Sammelstelle“, die z.B. ins Schaufenster gehängt werden können, Größe A3 oder A4, je nach Möglichkeit.
  • Ausgabestelle für die Unterschriftenlisten und Plakate ist der Bücher Johann, Gillitzer Str. 14, siehe auch auf radentscheid-rosenheim.de
  • Die Unterschriftenlisten sind als Flyer vorgefaltet. Bitte faltet sie auseinander mit der Unterschriftenliste nach oben gestapelt, bevor ihr sie in der Sammelstelle abgebt. Achtung, es gibt zwei Unterschriftenlisten:
    1) Die offizielle Liste für alle wahlberechtigten Rosenheimer Bürger ->bitte nur diese zu den Geschäften bringen
    2) Die Liste „Ich will auch“, auf der z.B. Bürger mit Wohnsitz außerhalb der Stadt Rosenheim oder Jugendliche unterschreiben können. Diese Listen wollen wir nur direkt an Schulen weitergeben und an Infoständen auslegen, wenn wir selber dabei sind.

  • Für die Gültigkeit der Unterschrift zählt das Datum, an dem wir die Unterschriften einreichen. Da wir noch nicht wissen, wann wir genügend Unterschriften gesammelt haben, sollten 17-Jährige oder Rosenheimer Neubürger auf jeden Fall auf der offiziellen Liste unterschreiben. Unterschriften auf der „Ich will auch“ Liste zählen nicht, auch wenn sie von Wahlberechtigen geleistet wurden! Sollte eine Unterschrift irrtümlich auf der offiziellen Liste landen, wird sie einfach vom Wahlamt bei der Überprüfung gestrichen; die übrigen Unterschriften auf der Liste bleiben gültig.

  • Die ausgefüllten Unterschriftslisten bitte bringen oder schicken an: Radentscheid Rosenheim, c/o Landschaftsarchitektur Stiegler, Chiemseestr. 47, 83022 Rosenheim.
  • Bitte volle Listen nicht zu lange liegen lassen, damit wir einen Überblick bekommen über den Rücklauf.

Parallel zu den Veranstaltungen am Samstag, den 05.10. und natürlich danach wollen wir mobile Sammelstellen an geeigneten Orten zeitweise einrichten, z.b. vor der Bahnhof, vor Geschäften und die Leute auf der Straße ansprechen. Dabei sollten wir als Radentscheid-Team erkennbar sein (am besten mit Plakat z.B. auf Radlanhänger und mit T-shirt und Logo) und mindestens als Zweiergruppe auftreten. Damit wir uns kruzfristig und auch spontan organisieren können, soll eine WhatsApp-Gruppe weiterhelfen. Wer beitreten will, schreibt bitte eine Mail an info@radentscheid-rosenheim.de.

Zum Schluss möchte ich mich über die gute Resonanz und großartige Hilfsbereitschaft bei Euch bedanken. Ich bin sicher, dass wir etwas bewegen!


Armin Stiegler
für den Radentscheid Rosenheim

6. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

der Radentscheid nimmt Fahrt auf. Die Zahl der Unterstützer wächst täglich. Das OVB hat heute bereits ziemlich ausführlich über unsere Aktion berichtet, ein kleines Interview kam heute Abend im RFO und für Samstag ist nochmal das RFO angemeldet. Auch der Bayerische Rundfunk kommt am Samstag, etwa zu Beginn der kidical mass, anschließend Interviews. Hoffentlich passt das Wetter einigermaßen, und hoffentlich haben wir eine gute Beteiligung, damit wir tolle Bilder bekommen.

Nochmal zur Erinnerung: Am Donnerstag Abend, den 03.10., also am Feiertag, treffen wir uns in der Vetternwirtschaft, um den Samstag zu organisieren.
Es gibt Listen, in die man sich eintragen kann:

  • Standbetreuung alle 2 Stunden, Standauf- und Abbau
  • Plakate kleben, anbringen, verteilen
  • Betreuung Malaktion
  • Sammelstellen finden, v.a. in den äußeren Stadtteilen, ansprechen und längerfristig betreuen, A3- und A4-Plate sind zum Mitnehmen da.
  • Fotografieren und Filmen

Wenn der Samstag vorbei ist, haben wir uns eine kleine Feier verdient. Am Kardinal-Faulhaber-Platz vor der Christkönigkirche gibt es tags darauf am Sonntag um 17.00 Uhr eine „Lange Tafel, Essen im Freien“ an der UTOPIA TOOLBOX. Nach Möglichkeit bringt jeder etwas zu Essen und ein Getränk mit, und dann beleben wir den Platz und feiern unseren Auftakt!

Bis bald,
Armin
für den Radentscheid Rosenheim

5. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,
 
es ist nun alles in die Wege geleitet, der Text ist fertig und es geht los!
 
Am Feiertag, den 03.10. treffen wir uns um 18.00 Uhr in der Vetternwirtschaft, um restliche Aufgaben zu verteilen und Organisatorisches zu besprechen. Bis 21.30 Uhr ist jemand da. Wir brauchen Helfer für den Aufbau und Abbau des Infostandes, Leute, die Plakate übernehmen zum Aufhängen, Leute, die den Infostand am Samstag für je 2 Stunden besetzen usw. Wer am 3.10. keine Zeit hat, sich aber trotzdem einbringen kann, soll sich bitte vorab melden.
 
Am Samstag, den 05.10. gehen wir an die Öffentlichkeit:

9.30 Uhr Aufbau Infostand am Max-Josefs-Platz vor Peek & Cloppenburg
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Infostand besetzt: Unterschriften sammeln
ab ca. 11.00 Uhr Malaktion: wir bemalen und verzieren eine große Stoffleinwand mit Schriftzug „Radentscheid Rosenheim“, Vorbild Regensburg, siehe Foto. Max-Josefs-Platz.
11.55 Uhr kidical mass: Radldemo mit möglichst vielen Kindern und Jugendlichen, aber auch allen anderen wie bei der critical mass. Start am Ludwigsplatz. Absicherung durch Polizei und Helfer. Kinder nur in Begleitung der Erziehungsberechtigten (Haftungsgründe). Wer meldet sich als Helfer?
15.00 Uhr Pressekonferenz Max-Josefs-Platz
 
Ziele
Die Ziele stehen nun ausführlich auf der Homepage https://www.radentscheid-rosenheim.de/ziele/. Die Unterschriftenflyer werden am 5.10. zum Unterschreiben am Infostand und an den Sammelstellen ausliegen. Wer mehrere Unterschriften sammeln kann, nimmt sich von dort entsprechend viele Flyer mit und kann sie auch dort wieder abgeben, bzw. mit der Post zurückschicken. Sammelstellen sind zu finden auf https://www.radentscheid-rosenheim.de/sammelstellen-2/. Bisher gibt es nur zwei bestätigte Stellen, es werden aber sicher mehr werden. Wir schreiben jetzt einige potentielle Läden an, ob sie mitmachen. Trotzdem sollten diese Läden alle noch persönlich angesprochen werden. Wer uns dabei helfen kann, bitte einfach selbst initiativ werden und uns dann über Erfolg bzw. Ablehnung informieren. Danke.

 
Es gibt zwei Listen!
Eine offizielle Unterschriftenliste für alle wahlberechtigten Bürger*innen (volljährig, EU-Bürgerschaft, Wohnsitz in der Stadt Rosenheim) und eine Ich-will-auch-Liste für Jugendliche, Bürgerinnen aus dem Umland und Nicht-EU-Bürger*innen. Letztere Unterschriften zählen zwar nicht offiziell für das Bürgerbegehren, wir werden sie aber zusammen mit den offiziellen Unterschriften der Stadt überreichen, um zu zeigen, dass noch mehr Menschen hinter den Zielen des Radentscheids stehen. Beide Listen liegen aus und stehen auch auf der Homepage zum Herunterladen zur Verfügung. Bitte nicht verwechseln!
P.S. Jugendliche, die 17 +1/2 Jahre alt sind, sollen zur Sicherheit schon auf der offiziellen Liste unterschreiben. Da es länger dauern kann, bis wir die Listen abgeben können oder wollen, könnten die Jugendlichen dann bereits volljährig sein. Wer dann noch nicht volljährig ist, wird vom Wahlamt einfach gestrichen und zählt nicht.
 
Übrigens: Der schnellste Radentscheid aller Zeiten ist gerade in Würzburg gelaufen: Nur zwei Wochen nach dem Start wurde dort die nötige Zahl der Unterschriften erreicht. Und der Stadtrat will alle Ziele übernehmen, ohne einen weiteren Bürgerentscheid! Die Ziele in Würzburg ähneln übrigens sehr stark unseren Zielen.
 
Also: Helft bitte mit und engagiert Euch! Es lohnt sich.
 
Armin Stiegler
für den Radentscheid Rosenheim

4. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

jetzt gibt es sogar einen shop für Fanartikel, in unsere Homepage eingebunden. Ihr könnt ab sofort T-Shirts, Pullover, Kinder-Pyjamas, Stoffbeutel und Turnbeutel bestellen und dabei unter vielen verschiedenen Farben auswählen. Auch für das aufgedruckte Logo stehen mehrere Varianten zur Verfügung, und Ihr könnt zwischen einer männlichen und einer weiblichen Variante wählen! bis zum 4. Oktober gibt es 15 % Rabatt, also bald zugreifen!

Mit dem Kauf eines dieser Artikel unterstützt Ihr den Radentscheid doppelt: zum einen macht Ihr Werbung für die gute Sache, zum anderen wandert von jedem Kaufpreis ein kleiner Teil (3 bis 5 €) in unsere Kasse, von der wir Druckkosten usw. bestreiten.

Viele Grüße, bis zum 5. Okober,
Armin Stiegler
für den Radentscheid