Der Radentscheid läuft…

Bei strömendem Regen startete am Samstag, den 5. Oktober, die Auftaktveranstaltung für das Bürgerbegehren „Radentscheid Rosenheim“. Trotz widriger Witterung waren sehr viele Bürger spontan bereit, sich in die aufgelegten Listen einzutragen. Auf einem großen Leintuch konnten Kinder ihre Wünsche aufmalen, für Simmung sorgte Emmeram Heringer auf seinen Stelzen. Schließlich startete die erste Rosenheimer „Kidical Mass“, eine Fahrrad-Demo, zu der besonders Kinder mit ihren Eltern aufgerufen waren, um einmal geschützt von der Polizei die neuralgischen Strecken in der Innenstadt abzuradeln. An die 100 Teilnehmer hatten sich gut gegen den Regen gerüstet und radelten in guter Stimmung durch die Stadt.

Jetzt gilt es, den gelungenen Start weiterzutragen und in den nächsten Wochen möglichst viele Unterschriften zu sammeln, um politisches Gewicht zu gewinnen!

7. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

Bei der Veranstaltung heute abend waren über 30 Helferinnen und Helfer da und wir haben viele Aufgaben verteilt. Zum Thema Unterschriften sammeln sind dabei einige Fragen gestellt worden. Daher fasse ich wichtige Punkte zum Umgang mit den Sammelstellen nochmal wie folgt zusammen. Die Sammelstellen sollen eine wesentliche Stütze unseres Vorhabens sein. Deshalb muss das sauber laufen. 

  • Die entsprechende Sammelstelle (Geschäft, Praxis, …) sollte bereit sein, nicht nur die Listen auszulegen, sondern die Sammlung auch zu begleiten. Also: volle Listen sicher verwahren, sich melden, wenn die Vordrucke ausgehen etc. Es sollte immer  einen Ansprechpartner von unserer Seite geben.
  • Wenn Ihr eine neue Sammelstelle gewinnt, bitte schickt Name, Adresse und Öffnungszeiten an info@radentscheid-rosenheim.de  . Bitte teilt der Sammelstelle mit, dass diese Daten auf unserer Internetseite veröffentlicht werden. 
  • Bitte hinterlasst Euren Namen und Telefonnummer bei der Sammelselle. Bitte sammelt regelmäßig die ausgefüllten Listen ein und bringt ggfs. neue Listen mit

  • Es gibt Plakate mit der Aufschrift „Sammelstelle“, die z.B. ins Schaufenster gehängt werden können, Größe A3 oder A4, je nach Möglichkeit.
  • Ausgabestelle für die Unterschriftenlisten und Plakate ist der Bücher Johann, Gillitzer Str. 14, siehe auch auf radentscheid-rosenheim.de
  • Die Unterschriftenlisten sind als Flyer vorgefaltet. Bitte faltet sie auseinander mit der Unterschriftenliste nach oben gestapelt, bevor ihr sie in der Sammelstelle abgebt. Achtung, es gibt zwei Unterschriftenlisten:
    1) Die offizielle Liste für alle wahlberechtigten Rosenheimer Bürger ->bitte nur diese zu den Geschäften bringen
    2) Die Liste „Ich will auch“, auf der z.B. Bürger mit Wohnsitz außerhalb der Stadt Rosenheim oder Jugendliche unterschreiben können. Diese Listen wollen wir nur direkt an Schulen weitergeben und an Infoständen auslegen, wenn wir selber dabei sind.

  • Für die Gültigkeit der Unterschrift zählt das Datum, an dem wir die Unterschriften einreichen. Da wir noch nicht wissen, wann wir genügend Unterschriften gesammelt haben, sollten 17-Jährige oder Rosenheimer Neubürger auf jeden Fall auf der offiziellen Liste unterschreiben. Unterschriften auf der „Ich will auch“ Liste zählen nicht, auch wenn sie von Wahlberechtigen geleistet wurden! Sollte eine Unterschrift irrtümlich auf der offiziellen Liste landen, wird sie einfach vom Wahlamt bei der Überprüfung gestrichen; die übrigen Unterschriften auf der Liste bleiben gültig.

  • Die ausgefüllten Unterschriftslisten bitte bringen oder schicken an: Radentscheid Rosenheim, c/o Landschaftsarchitektur Stiegler, Chiemseestr. 47, 83022 Rosenheim.
  • Bitte volle Listen nicht zu lange liegen lassen, damit wir einen Überblick bekommen über den Rücklauf.

Parallel zu den Veranstaltungen am Samstag, den 05.10. und natürlich danach wollen wir mobile Sammelstellen an geeigneten Orten zeitweise einrichten, z.b. vor der Bahnhof, vor Geschäften und die Leute auf der Straße ansprechen. Dabei sollten wir als Radentscheid-Team erkennbar sein (am besten mit Plakat z.B. auf Radlanhänger und mit T-shirt und Logo) und mindestens als Zweiergruppe auftreten. Damit wir uns kruzfristig und auch spontan organisieren können, soll eine WhatsApp-Gruppe weiterhelfen. Wer beitreten will, schreibt bitte eine Mail an info@radentscheid-rosenheim.de.

Zum Schluss möchte ich mich über die gute Resonanz und großartige Hilfsbereitschaft bei Euch bedanken. Ich bin sicher, dass wir etwas bewegen!


Armin Stiegler
für den Radentscheid Rosenheim

6. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

der Radentscheid nimmt Fahrt auf. Die Zahl der Unterstützer wächst täglich. Das OVB hat heute bereits ziemlich ausführlich über unsere Aktion berichtet, ein kleines Interview kam heute Abend im RFO und für Samstag ist nochmal das RFO angemeldet. Auch der Bayerische Rundfunk kommt am Samstag, etwa zu Beginn der kidical mass, anschließend Interviews. Hoffentlich passt das Wetter einigermaßen, und hoffentlich haben wir eine gute Beteiligung, damit wir tolle Bilder bekommen.

Nochmal zur Erinnerung: Am Donnerstag Abend, den 03.10., also am Feiertag, treffen wir uns in der Vetternwirtschaft, um den Samstag zu organisieren.
Es gibt Listen, in die man sich eintragen kann:

  • Standbetreuung alle 2 Stunden, Standauf- und Abbau
  • Plakate kleben, anbringen, verteilen
  • Betreuung Malaktion
  • Sammelstellen finden, v.a. in den äußeren Stadtteilen, ansprechen und längerfristig betreuen, A3- und A4-Plate sind zum Mitnehmen da.
  • Fotografieren und Filmen

Wenn der Samstag vorbei ist, haben wir uns eine kleine Feier verdient. Am Kardinal-Faulhaber-Platz vor der Christkönigkirche gibt es tags darauf am Sonntag um 17.00 Uhr eine „Lange Tafel, Essen im Freien“ an der UTOPIA TOOLBOX. Nach Möglichkeit bringt jeder etwas zu Essen und ein Getränk mit, und dann beleben wir den Platz und feiern unseren Auftakt!

Bis bald,
Armin
für den Radentscheid Rosenheim

5. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,
 
es ist nun alles in die Wege geleitet, der Text ist fertig und es geht los!
 
Am Feiertag, den 03.10. treffen wir uns um 18.00 Uhr in der Vetternwirtschaft, um restliche Aufgaben zu verteilen und Organisatorisches zu besprechen. Bis 21.30 Uhr ist jemand da. Wir brauchen Helfer für den Aufbau und Abbau des Infostandes, Leute, die Plakate übernehmen zum Aufhängen, Leute, die den Infostand am Samstag für je 2 Stunden besetzen usw. Wer am 3.10. keine Zeit hat, sich aber trotzdem einbringen kann, soll sich bitte vorab melden.
 
Am Samstag, den 05.10. gehen wir an die Öffentlichkeit:

9.30 Uhr Aufbau Infostand am Max-Josefs-Platz vor Peek & Cloppenburg
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr Infostand besetzt: Unterschriften sammeln
ab ca. 11.00 Uhr Malaktion: wir bemalen und verzieren eine große Stoffleinwand mit Schriftzug „Radentscheid Rosenheim“, Vorbild Regensburg, siehe Foto. Max-Josefs-Platz.
11.55 Uhr kidical mass: Radldemo mit möglichst vielen Kindern und Jugendlichen, aber auch allen anderen wie bei der critical mass. Start am Ludwigsplatz. Absicherung durch Polizei und Helfer. Kinder nur in Begleitung der Erziehungsberechtigten (Haftungsgründe). Wer meldet sich als Helfer?
15.00 Uhr Pressekonferenz Max-Josefs-Platz
 
Ziele
Die Ziele stehen nun ausführlich auf der Homepage https://www.radentscheid-rosenheim.de/ziele/. Die Unterschriftenflyer werden am 5.10. zum Unterschreiben am Infostand und an den Sammelstellen ausliegen. Wer mehrere Unterschriften sammeln kann, nimmt sich von dort entsprechend viele Flyer mit und kann sie auch dort wieder abgeben, bzw. mit der Post zurückschicken. Sammelstellen sind zu finden auf https://www.radentscheid-rosenheim.de/sammelstellen-2/. Bisher gibt es nur zwei bestätigte Stellen, es werden aber sicher mehr werden. Wir schreiben jetzt einige potentielle Läden an, ob sie mitmachen. Trotzdem sollten diese Läden alle noch persönlich angesprochen werden. Wer uns dabei helfen kann, bitte einfach selbst initiativ werden und uns dann über Erfolg bzw. Ablehnung informieren. Danke.

 
Es gibt zwei Listen!
Eine offizielle Unterschriftenliste für alle wahlberechtigten Bürger*innen (volljährig, EU-Bürgerschaft, Wohnsitz in der Stadt Rosenheim) und eine Ich-will-auch-Liste für Jugendliche, Bürgerinnen aus dem Umland und Nicht-EU-Bürger*innen. Letztere Unterschriften zählen zwar nicht offiziell für das Bürgerbegehren, wir werden sie aber zusammen mit den offiziellen Unterschriften der Stadt überreichen, um zu zeigen, dass noch mehr Menschen hinter den Zielen des Radentscheids stehen. Beide Listen liegen aus und stehen auch auf der Homepage zum Herunterladen zur Verfügung. Bitte nicht verwechseln!
P.S. Jugendliche, die 17 +1/2 Jahre alt sind, sollen zur Sicherheit schon auf der offiziellen Liste unterschreiben. Da es länger dauern kann, bis wir die Listen abgeben können oder wollen, könnten die Jugendlichen dann bereits volljährig sein. Wer dann noch nicht volljährig ist, wird vom Wahlamt einfach gestrichen und zählt nicht.
 
Übrigens: Der schnellste Radentscheid aller Zeiten ist gerade in Würzburg gelaufen: Nur zwei Wochen nach dem Start wurde dort die nötige Zahl der Unterschriften erreicht. Und der Stadtrat will alle Ziele übernehmen, ohne einen weiteren Bürgerentscheid! Die Ziele in Würzburg ähneln übrigens sehr stark unseren Zielen.
 
Also: Helft bitte mit und engagiert Euch! Es lohnt sich.
 
Armin Stiegler
für den Radentscheid Rosenheim

4. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radfreund*innen,

jetzt gibt es sogar einen shop für Fanartikel, in unsere Homepage eingebunden. Ihr könnt ab sofort T-Shirts, Pullover, Kinder-Pyjamas, Stoffbeutel und Turnbeutel bestellen und dabei unter vielen verschiedenen Farben auswählen. Auch für das aufgedruckte Logo stehen mehrere Varianten zur Verfügung, und Ihr könnt zwischen einer männlichen und einer weiblichen Variante wählen! bis zum 4. Oktober gibt es 15 % Rabatt, also bald zugreifen!

Mit dem Kauf eines dieser Artikel unterstützt Ihr den Radentscheid doppelt: zum einen macht Ihr Werbung für die gute Sache, zum anderen wandert von jedem Kaufpreis ein kleiner Teil (3 bis 5 €) in unsere Kasse, von der wir Druckkosten usw. bestreiten.

Viele Grüße, bis zum 5. Okober,
Armin Stiegler
für den Radentscheid

3. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Radbegeisterte,

die Ziele des Radentscheids sind nun eingetütet und die Unterschriftenlisten ins Layout gesetzt. Eine letzte Prüfung des Textes nimmt nun eine Juristin vor, vielleicht gibt es da noch die eine oder andere kleine Korrektur. Ziel ist jetzt, die endgültige Fassung bis zum 2. Oktober fertig zu haben. Am Samstag, den 5. Oktober gehen wir an die Öffentlichkeit. Kommt bitte zahlreich!

Damit die Werbung dann gut anrollen kann, sind jetzt bereits Druckaufträge erteilt für A0-Plakate, DIN-A6-Karten, Aufkleber ø 7 cm, Buttons zum Anstecken ø 3,8 cm. Fan-Artikel werden bei dem online-Versand  Spreadshirt eingerichtet (T-Shirts und anderes mit unserem Logo), hier der Link zu den Artikeln des Münchner Radentscheids als Beispiel: https://shop.spreadshirt.de/radentscheid-muenchen/. Da könnt Ihr Euch nach Herzenslust eindecken, voraussichtlich ab kommender Woche.

Das Herzstück der Kampagne ist aber natürlich das Blatt mit den Zielen, auf welchem wir so viele Unterschriften wie möglich sammeln wollen. Ihr fragt Euch sicher, warum wir es immer noch nicht zeigen, aber wir fürchten einfach, dass es vorschnell Verbreitung finden könnte, bevor die endgültige Fassung steht. Wir müssen vermeiden, dass unterschiedliche Versionen kursieren, die dann nicht mehr einzufangen sind. Auch Vereine, Parteien und Organisationen werden wir erst mit dem fertigen Unterschriftenblatt anschreiben und um Unterstützung bitten. Die unterstützenden Gruppen werden dann auf unserer Homepage mit ihrem Logo zu sehen sein.

Wie bei Bürgerbegehren üblich, können sich auch hier nur wahlberechtigte  (EU-) Bürger*innen mit Wohnsitz in Rosenheim mit ihrer Unterschrift eintragen. Für Jugendliche, die noch nicht volljährig sind, oder für Bewohner*innen in den Umlandgemeinden haben wir jedoch ein eigenes Unterschriften-Blatt entwickelt. Diese Stimmen zählen zwar nicht im rechtlichen Sinne, unterstreichen aber den großen Wunsch nach Verbesserungen im politischen Sinne. Bitte auch dafür Werbung machen in den Schulen und Umlandgemeinden!

Am 5. Oktober ist schönes Wetter geplant. Wir wollen da voraussichtlich auf dem Ludwigsplatz eine Malaktion durchführen: auf eine riesige Stoffbahn nach dem Vorbild Radentscheid Regensburg siehe https://radentscheid-regensburg.de/ malen wir uns den Radentscheid. Alle dürfen mitmalen!
Des weiteren startet eine „kidical mass“ mit Polizeibegleitung, also eine angemeldete Radl-Demo mit Kindern, Eltern, Großeltern…
Wir planen einen Infostand, natürlich mit den Unterschriftenlisten
und eine Pressekonferenz. 
Wer weitere Ideen hat, kann sie gerne einbringen.
Als Zeitraum bietet sich 11.00 bis 16.00 Uhr an.

Bitte beteiligt Euch an den beiden Terminen zur Vorbereitung:

Montag, 23.09. 19.00 Uhr, Vetternwirtschaft
Donnerstag, 03.10. zwischen 18.00 und 22.00 Uhr, Vetternwirtschaft

Diesen Newsletter erhalten aktuell 120 angemeldete Personen. Bitte gebt die Infos an Bekannte, Freunde und Verwandte weiter, damit wir auch wirklich groß starten können. 

Die DIN-A6-Karten mit Kurzinfo über den Radentscheid sind bereits eingetroffen und können schon morgen bei Bücher Johann abgeholt und verteilt werden (morgen Freitag 14.00 Uhr Globaler Klimastreiktag am Max-Josefs-Platz, Samstag critical mass 11.55 Uhr Ludwigsplatz).

Bitte überlegt Euch, wie Ihr uns weiter unterstützen könnt. Markus Stadler hat einen Instagram-Account eingerichtet: er braucht jetzt möglichst viel Fotos und Film-Material, um ihn zu füttern. Einen Werbefilm für den Radentscheid haben wir auch noch nicht. In den nächsten Wochen sollten vor allem an Wochenenden, aber auch zu Stoßzeiten, mobile Info-Stände eingerichtet und besetzt werden, um Unterschriften zu sammeln. Dazu brauchen wir eine große Schar von Freiwilligen. Plakate müssen aufgehängt werden, Geschäfte und Läden gefragt werden, ob wir sie als Sammelplätze für die Unterschriften gewinnen können. Außerdem fehlen uns jetzt schon ein paar Euros für die Druckkosten.

Schwingt Euch auf, wir starten durch!

Armin Stiegler
für den Radentscheid

2. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Hallo Freundinnen und Freunde,

endlich sind wir in der Ziele-Gruppe so weit vorangeschritten, dass ein Abschluss des entscheidenden Textes in greifbare Nähe gerückt ist. Seit unserer Veranstaltung am 4. Juni im Kunstverein haben wir uns jede Woche getroffen und um die richtigen und juristisch haltbaren Formulierungen gerungen. Dass das so lange dauert, hätten wir selbst nicht für möglich gehalten.

Einige von Euch sind ebenfalls nicht untätig gewesen und stehen in den Startlöchern. Bevor es aber richtig losgehen kann und wir an die Öffentlichkeit gehen, müssen noch viele Dinge vorbereitet werden:
Pressetexte und Pressekontakte
ein griffiges Logo
Verbesserung der Homepage mit Positivbeispielen u.a.
Stützpunkte für das Auslegen der Unterschriftsblätter
Werbeartikel zum Verteilen bzw. Verkaufen: T-Shirts, Sattelüberzüge, Speichenkarten usw.
Ansprache von Vereinen und Gruppierungen um Unterstützung


Ende September soll es soweit sein. Der Klimastreiktag könnte auch unser Auftakt sein:

Freitag, 20. September, 14:00 am Bahnhofsvorplatz in Rosenheim
Globaler Klimastreiktag
mit Demo zum Max-Josefs-Platz und Programm dort
Veranstalter: Fridays For Rosenheim, Parents For Rosenheim
https://rosenheim.bund-naturschutz.de/veranstaltungen/termin/globaler-klimastreiktag.html

Samstag, 21. September, 5 vor 12 am Ludwigsplatz in Rosenheim
Critical Mass anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche
Fahrrad-Tour durch Rosenheim, ohne Veranstalter und Organisator

Damit wir uns aber auch gut vorbereiten und motivieren können, haben wir einen Vertreter des erfolgreichen Münchener Radentscheids eingeladen:

Am Mittwoch, den 4.9.19 um 19.00 Uhr kommt Thomas von Sarnowski, der „Referent Radentscheid München von Bündnis 90 /Die Grünen München“und Mitglied des Lenkungskreises in die Vetternwirtschaft, Oberaustraße 2, 83026 Rosenheim, um uns von seinen Erfahrungen in München zu berichten und um unsere Fragen zu beantworten. Ich hoffe, dass davon eine weitere große Motivation ausgeht, um unseren Radentscheid voranzubringen. Wir brauchen wirklich viele Helfer und Unterstützerinnen!

Apropos Unterstützung:
Hat jemand von Euch Erfahrung und Lust, einen kleinen Werbefilm für den Radentscheid zu drehen? Könnte auf Homepage und Facebook laufen, aber auch im Kino.

Für unsere Website:
„Ich unterstütze den Radentscheid, weil …“ Wir bitten Euch als Rosenheimer Radlerinnen und Radler: Schickt uns eine Mail an info@radentscheid-rosenheim.de mit einem Foto von Euch und Eurem Fahrrad, und sagt uns mit einem Satz, weshalb Ihr den Radentscheid Rosenheim gut findet und unterstützt.

Bis bald,

Gertrud und Armin Stiegler

1. Newsletter Radentscheid Rosenheim

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

Wir freuen uns, Euch Neuigkeiten zum Radentscheid Rosenheim berichten zu können.
Auf unserer Website www.radentscheid-rosenheim.de findet man inzwischen die ersten Informationen über uns und unsere Ziele. Man kann sich dort unter „Mitmachen“ registrieren und erhält dann regelmäßig den Newsletter. Grundsätzlich sind alle Arbeitsgruppen offen für Leute, die sich tatkräftig einbringen und ihre Kompetenzen zur Verfügung stellen wollen.

Über unsere Mail-Adresse ist es auch möglich, konkrete Gefahrenstellen im Stadtgebiet und/oder Lösungsvorschläge an uns weiterzugeben: info@radentscheid-rosenheim.de

Mit einer Spenden könnt Ihr außerdem tatkräftig mithelfen, das Bürgerbegehren zum Erfolg zu führen.

Beim Auftakt -Treffen wurden bereits Kontakte geknüpft, E-Mail-Adressen gesammelt und Interessen-Gruppen zu verschiedenen Aufgaben gebildet. 

1. Gruppe Zielformulierung

Die Zie­le-Dis­kus­si­on ist das zent­ra­le Ele­ment des Rad­ent­scheids. Als Grund­la­ge wird der be­reits for­mu­lier­te Vor­ent­wurf-Text an die 9 Mit­glie­der der Grup­pe ver­sen­det, eben­so Zie­le aus an­de­ren Rad­ent­schei­den zum Ver­gleich. 
Das erste Treffen fand statt am Mon­tag, 17.06. im Büro Stieg­ler, Chiem­seestr. 47. Nächsten Mon­tag, 24.06. 19.00 Uhr wird es weitergehen.

2. Gruppe Planen und Simulieren

Im ersten Austausch wurden als besondere Aufgaben gesehen: Wis­sens­chaft­li­che Er­kennt­nis­se aus­wer­ten, Simulationen erstellen Am­pel­schal­tun­gen be­obach­ten und op­ti­mie­ren Ver­bren­nungs­mo­tor­frei­en Wa­rentrans­port koordinieren Kin­der­si­cher­heit, Ur­ba­ni­tät ÖPNV verbessern Or­ga­ni­sa­ti­ons- und Ent­schei­dung­pro­zes­se moderieren Er­fah­run­gen an­de­rer Rad­ent­schei­de und Bür­ger­be­tei­li­gung beim VEP auswerten
Es ist noch kein nächs­tes Tref­fen ver­ein­bart.

3. Gruppe Aktionen und Fundraising

Mi­cha­el Schnit­ker trifft sich mit mo­ti­vier­ten Mit­strei­tern am Don­ners­tag, 1.7. 19:30 Uhr in der Vet­tern­wirt­schaft, um die nächs­ten Events, Samm­lun­gen usw. zu pla­nen.

4. Gruppe Pressetexte / Newsletter

In der Gruppe aus presse- und texterfahrenen Menschen ist man sich ei­nig, dass Pres­se­er­klä­run­gen zum jetzigen Zeitpunkt noch zurückgehalten werden. Die Kerngruppe Organisation sieht sich in­tern nicht in der Lage, jetzt an die Öf­fent­lich­keit zu ge­hen, da sie von den da­rauf fol­gen­den An­fra­gen zeit­lich über­for­dert wä­ren. 
Ei­nen nächs­ten Ter­min gibt es noch nicht, da die In­hal­te noch zu vage sind und von den an­de­ren Grup­pen bereitgestellt wer­den müssen.

5. Gruppe Kommunikationstechnik und -design / Juristisches

Einige Leute sind bereit, das Vorhaben IT-mä­ßig un­ter­stüt­zen, sowohl mit Hardware-Ausstattung als auch mit Software-Wissen. Grafik und juristische Begleitung sind ebenfalls gesichert. Man ist sich einig, dass die Ziele kon­kre­te Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge und Po­si­tiv­bei­spie­le zum Ori­ent­ie­ren in den Zielen enthalten sollte. 
Grup­pen-Tref­fen war am Mitt­woch, 12.6. 19 Uhr im Büro Stiegler, um die künf­ti­ge Kom­mu­ni­ka­ti­ons­soft­wa­re aus­zu­wäh­len. Auf Grundlage von Word­press wurde inzwischen bereits ein Internetauftritt geschaffen, der der weiteren Kommunikation dienen soll. Einweisung erfolgte am Dienstag, 18.06. um 18.00 Uhr.

6. Gruppe Organisation

Die ursprüngliche Kern- und Gründungsgruppe hält die Kontakte, verwaltet den Newsletter und koordiniert Inhalte, Termine und Gruppen untereinander.

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier.

Das war’s für heute, bitte melden Sie sich gerne mit Anregungen und Fragen bei uns …
Gertrud Stiegler